Schnelle Hilfe
Kurze Wege

Schnelle Hilfe braucht kurze Wege: Nach diesem Grundsatz hilft der Krisendienst Psychiatrie – wohnortnah, menschlich, qualifiziert von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Die Leitstelle des Krisendienstes Psychiatrie ist in München angesiedelt. Hier erfolgt die telefonische Erstberatung. Unsere Experten koordinieren hier die geeigneten Angebote: Beratung, Vermittlung in ambulante beziehungsweise stationäre Hilfe oder in besonders dringenden Fällen mobile Einsätze am Ort der Krise.

Dazu kooperiert der Krisendienst Psychiatrie mit wohnortnahen Angeboten des psychiatrischen Hilfesystems. Es handelt sich um ein Netzwerk aus Sozialpsychiatrischen Diensten, niedergelassenen Psychiatern sowie psychiatrischen Institutsambulanzen und Kliniken.

Wichtig für Sie als Betroffener oder Betroffene ist: Alle unsere Kooperationspartner sind im Umgang mit seelischen Krisen speziell geschult und verfügen über Fachwissen und langjährige Erfahrung.

Bitte beachten Sie: Der Aufbau des Krisendienstes Psychiatrie erfolgt stufenweise. Seit Juni 2016 gibt es das Angebot in Stadt und Landkreis München. Unter den einzelnen Regionen können Sie sich informieren, ob die Angebote des Krisendienstes Psychiatrie bereits in Ihrem Landkreis bestehen.

Region
München

Die Region München ist seit 1. Dezember 2016 komplett an den Krisendienst Psychiatrie angeschlossen. Sie umfasst neben Stadt und Landkreis München die Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Freising, Erding und Ebersberg. 

Die Region München verfügt über ein breites Netzwerk an ambulanten und stationären Beratungs- und Behandlungsangeboten für psychiatrische Notfälle jeder Art. Gemeinsam mit Ihnen erkunden wir im ersten Gespräch, welche Hilfe Sie brauchen. Oft reicht ja schon die telefonische Beratung aus, um Wege aus der Krise aufzuzeigen. Wenn Sie hingegen wegen einer besonders zugespitzten Krise eine persönliche Beratung oder einen mobilen Einsatz am Ort der Krise benötigen, können wir dies zeitnah und verbindlich mit Unterstützung unserer Kooperationspartner anbieten.

Für Sie entscheidend ist: Die Hilfe ist wohnortnah, menschlich, qualifiziert – täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Region
Ingolstadt

Für die Bürgerinnen und Bürger der Region Ingolstadt gibt es die Angebote des Krisendienstes Psychiatrie voraussichtlich ab Herbst 2017. Die Region Ingolstadt umfasst neben der Stadt Ingolstadt die Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen. Das Gebiet ist auch als Planungsregion 10 bekannt.

Die Region Ingolstadt verfügt über ein breites Netzwerk an ambulanten und stationären Beratungs- und Behandlungsangeboten für psychiatrische Notfälle jeder Art. Gemeinsam mit Ihnen erkunden wir im ersten Gespräch, welche Hilfe Sie brauchen. Oft reicht ja schon die telefonische Beratung aus, um Wege aus der Krise aufzuzeigen. Wenn Sie hingegen wegen einer besonders zugespitzten Krise eine persönliche Beratung oder einen mobilen Einsatz am Ort der Krise benötigen, können wir dies zeitnah und verbindlich voraussichtlich ab Herbst 2017 mit Unterstützung unserer Kooperationspartner anbieten.

Für Sie entscheidend ist: Die Hilfe ist wohnortnah, menschlich, qualifiziert – täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Region
Südwest

Für die Bürgerinnen und Bürger der Region Südwest (Oberland) stehen die Angebote des Krisendienstes Psychiatrie voraussichtlich ab April 2017 zur Verfügung. Die Region umfasst die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Miesbach, Weilheim-Schongau sowie Landsberg am Lech.

Die Region verfügt über ein breites Netzwerk an ambulanten und stationären Beratungs- und Behandlungsangeboten für psychiatrische Notfälle jeder Art. Gemeinsam mit Ihnen erkunden wir im ersten Gespräch, welche Hilfe Sie brauchen. Oft reicht ja schon die telefonische Beratung aus, um Wege aus der Krise aufzuzeigen.

Wenn Sie hingegen wegen einer besonders zugespitzten Krise eine persönliche Beratung oder einen mobilen Einsatz am Ort der Krise benötigen, können wir dies zeitnah und verbindlich voraussichtlich ab Frühjahr 2017 mit Unterstützung unserer Kooperationspartner anbieten.

Für Sie entscheidend ist: Die Hilfe ist wohnortnah, menschlich, qualifiziert – täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Region
Südost

Für die Bürgerinnen und Bürger im Südosten Oberbayerns gibt es die Angebote des Krisendienstes Psychiatrie seit 1. Februar 2017. Die Region umfasst Stadt und Landkreis Rosenheim sowie die Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Traunstein.

Südost-Oberbayern verfügt über ein breites Netzwerk an ambulanten und stationären Beratungs- und Behandlungsangeboten für psychiatrische Notfälle jeder Art. Gemeinsam mit Ihnen erkunden wir im Gespräch, welche Hilfe Sie brauchen. Oft reicht schon die telefonische Beratung aus, um Wege aus der Krise aufzuzeigen. Wenn Sie hingegen wegen einer zugespitzten Krise eine persönliche Beratung oder einen Hausbesuch unseres mobilen Einsatzteams benötigen, können wir dies zeitnah mit Hilfe unserer Kooperationspartner anbieten.

Für Sie entscheidend ist: Die Hilfe ist wohnortnah, menschlich, qualifiziert – täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr.